« G E R A D E   J E T Z T ! » Urbane Lieder

AnniKa von Trier ist Sängerin, Performancekünstlerin, Geräuschemacherin und Autorin. 
Mitte der 90er Jahre fand sie auf einer Ostberliner Straße ein Akkordeon. Der Beginn einer großen Freundschaft. Im Dialog mit dem Akkordeon entsteht ein Zwiegespräch, das das Denken zu einer sinnlichen Tätigkeit macht: Poetisch, humorvoll und zeitaktuell. Sie widmet sich mit graziöser Leichtigkeit und Augenzwinkern Themen wie Digitalisierung, Gentrifizierung, ökologischer Krise und dem Umgang mit unserer Lebenszeit.

 

Neues Video: Weltuntergang

 

Live in der Kulturkirche Neuruppin  30.12.2019

Live im ORF Radiokulturhaus Wien 2016

Die Zeitfragen und Lebensarten im 21. Jahrhundert – ständige Erreichbarkeit, die Digitale Bohème oder der Zeitgeist zwischen Ost und West interessieren AnniKa von Trier. Als Seismograph der Gegenwart durchforstet sie das Echtzeit-Leben und findet im Widerspruch einen Komplizen. Sie ist Freigeist, Querulantin, singender Hofnarr und tanzt Seil auf dem Längengrad der Poesie. In der Vielstimmigkeit ihres Gesangs kommt der polyphone Klang der Großstadt zum Ausdruck: Poetisch, gesellschaftspolitisch und schnoddrig wie Berlin.


Foto © Felix Broede
Seit 2016 ist sie mit ihrem lindgrünen Akkordeon und ihren Urbanen Liedern unterwegs zwischen Berlin, Wien, New York und Brandenburg. AnniKa von Trier spielt in der Ufa Fabrik Berlin, an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg Platz Berlin, im Belvedere Museum Wien, im ORF Radiokulturhaus Wien, beim Internationalen Akkordeonfestival Wien, im Gotham Comedy Club New York und sehr gerne in Brandenburg in großen und kleinen Spielstätten. 2017 erschien die CD Gerade jetzt! – live im ORF Radiokulturhaus Wien und AnniKa von Trier erhielt den Deutsch-Französischen Chansonpreis. 2019 war sie als Autorin und Komponistin nominiert für den Deutschen Hörspielpreis der ARD mit ihrem Hörspiel „Wer Wagenitz, der nichts gewinnt!“ (RBB). 2020 ist ihr Buch Brandenburger Brief – Bettine von Arnim an Achim von Arnim erschienen im AvT Verlag Berlin.

***************************************

2020 BERLIN-Premiere!

AnniKa von Trier 
SALON MIT EXPERTEN – eine politische Musikrevue
Puppenanimation: Suse Wächter
Am Schlagzeug: Matthias Trippner

Samstag, 22. Februar um 20 Uhr
Ufa Fabrik – Varietésaal (& 25., 26., 27. Februar)
https://www.ufafabrik.de/de/18737/annika-von-trier-alias-singende-tellermiene-suse-waechter.html

AnniKa von Trier ist Gastgeberin eines eigenwilligen Salons, eines Panoptikums illustrer Gäste: 
Dr. Sigmund Freud, Bertolt Brecht, Henry Ford, Karl Marx & Gott gehen bei ihr ein und aus. 
Mit graziöser Leichtigkeit und verspieltem Humor widmet sie sich im Dialog mit ihren Gästen und in ihren Liedern Themen wie Digitalisierung, Gentrifizierung, der Verknüpfung von Autoindustrie und Kreativität und der ökologischen Krise. Und über allem liegt: Das Kapital. 

***************************************

2019

Aktuelle Medien:
R A D I O & F E R N S E H E N: 

Radio SWR 2 Tandem «Ein Geschirrtuch klingt wie Herzklopfen»
Interview: AnniKa von Trier mit Geräuschen und Urbanen Liedern
Moderation: Frauke Oppenberg
Redaktion: Ellinor Krogmann
https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/SWR2-Tandem-Ein-Geschirrhandtuch-klingt-wie-Herzklopfen,swr2-tandem-2019-12-02-100.html

********************************************

RBB (TV) BERLIN – Schicksalsjahre einer Stadt 1993  – Autor & Regie: Artem Demenok
Erich Honecker wird aus der Haft entlassen und verlässt Berlin gen Chile, das West-Berliner Schillertheater wird geschlossen und Union Berlin fliegt aus der Zweiten Liga…
Zeitzeugin AnniKa von Trier über die wilden 90er an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und die ersten Konzerte im Unart in Kreuzberg mit Katharina Thalbach, Gerd Nowakowski, Erich Honecker https://www.rbb-online.de/berlin-schicksalsjahre/schicksalsjahre-1990-1999/das-jahr-1993.html

*****************************************************************
Nominiert für den Deutschen Hörspielpreis der ARD 2019


AvT in Wagenitz in Brandenburg & ZKM ARD Hörspieltagung 2019

 

**********************************************************************************

Porträt AnniKa von Trier & Hannah Höch
Goethe Institut China/ Kultur 24小时不眠不休的数字流浪者
von Tanja Dückers (Text) und Susanne Schleyer (Fotos)
“Stadt- und Landgeschichten: 24 Stunden – die Digital Bohème!” https://www.goethe.de/ins/cn/de/kul/sup/slg/21452145.html

**********************************************************************************

2018

Porträt Deutsche Welle Gast des Tages – Interview und Lied «Digital Bohème»
https://www.youtube.com/watch?v=IyjoQmQZot0

CECI N`EST PAS UNE PIPE!

Live beim Festival Musik und Politik  in der Wabe Berlin 2018
TAGESSPIEGEL Potsdamer Neueste Nachrichten 10.03.2018
Porträt von Lena Schneider http://www.pnn.de/potsdam-kultur/1265525/
«Ich netzow doch so gern! – Bei der Performerin AnniKa von Trier trifft Dada auf Kapitalismuskritik, Marx auf Bettina von Arnim…»

********************************************************************************
2017

CD-Release-Konzert GERADE JETZT!

Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz Berlin im Roten Salon mit Kalle Mews am Schlagzeug

Deutsch-französischer Chansonpreis 2017

***************************************************************************

2016 Berlin-Premiere 15. Januar PANORAMABAR, Karl-Marx-Allee im Haus Berlin

***************************************************************************************

2015 Internationales Akkordeonfestival Wien 23. Februar VINDOBONA VARIETE

vindobona-schrei_300Hand_Akkordeon_250
Fotos © Le monsieur Flash www.curious.zone
*********************************************************************************

2014 PREVIEW IN NEW YORK September 16 @ Gotham Comedy Club, German Forum

3S6_88033S6_8746

Fotos © Klaus-Peter Statz

Singer/ Songwriter AnniKa von Trier lives in Berlin. In her brand new songs, she describes the actual feeling of the Berlin life and our relationship to time – the “Zeitgeist” between East and West, 24/7, digital-bohemia, patchworkfamilys and city gentrification. She will premiere this work in NY, singing and accompanying herself on her accordion.

2014-09-20 BSheehan18.58.33kl2014_09_NY_Flagge_kl2075

Foto © Beowulf Sheehan                                   Foto © AnniKa von Trier