Annika-von-Trier_Foto_FelixBroede_m
Foto © Felix Broede – Grafik © Jochen Oster

AnniKa von Trier ist mit ihrem lindgrünen Akkordeon im Jetzt unterwegs.

Das Phänomen der Gegenwart und  Lebensarten  im 21. Jahrhundert – ständige Erreichbarkeit, Digital-Bohème, Window Shopping, der Zeitgeist zwischen Ost und West, eigensinnige Clochardes de Luxe, Phantastische Gärten und Internationale Patchworkfamilien – interessieren sie.

In der Vielstimmigkeit ihres Gesangs kommt der polyphone Klang der Großstadt zum Ausdruck: Poetisch, politisch und schnoddrig wie Berlin.

********************************************************************************************

Oktober 2017

Literaturstipendium im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf

Präsentationen am 23. Oktober im Nikolaihaus Berlin

und am 26. Oktober in der Saarländischen Galerie Berlin

***************************************************************************

August 2017

Hommage an Hannah Höch

#DIPTAM #DADA #DIGITALIS oder Ich will mein Löwenmäulchen nicht halten!

in der Ausstellung Hannah Höch FLORA VITALIS im Kunsthaus Apolda in Thüringen

Avt_Hoech_Apolda_Stoetzerweb

Foto © Gabriele Stötzer

PRESSE Zitty Besprechung von Friedhelm Teicke https://www.zitty.de/diptam-dada-digitalis/

Collage_LoewenAvt_web

Collage © AnniKa von Trier 2016

********************************************************************************************

Juli 2017

Premiere

«Ich habe nie etwas unternommen, was nicht ein Muss in mir gewesen wäre» (Bettine von Arnim)

Idee: AnniKa von Trier, Realisation: AnniKa von Trier & Demian Bern

Hörstationen im Schlossgarten Wiepersdorf

WD_HörStation_A6-1_webWD_HörStation_A6-2_web

PRESSE

«Bevor die Künstler zu einer Stippvisite in ihre Ateliers einluden, rezitierte Annika von Trier aus einem Briefwechsel zwischen Bettina und Achim von Arnim, den es so nie gegeben hat. Mit viel Wortwitz knüpfte sie zig Brandenburger Ortsnamen in die historische Kommunikation ein, was das Publikum mit Applaus honorierte. Zudem hatten von Trier und Demian Bern verschiedene Hörstationen in Buchsbaumbüschen und Agaven versteckt.» Märkische Allgemeine, Elinor Wenke 03.07.2017

http://www.maz-online.de/Lokales/Teltow-Flaeming/Sommerfest-im-Kuenstlerhaus2

*******************************************

Juni 2017

AUFTRITT in der Volksbühne

mit Sir Henry (Klavier) und Nico Lippolis (Schlagzeug) – Inszenierung AvT

AnniKa von Trier singt ihre Lieder Patchworkfamily (in einer Jubiläumsversion), Gerade jetzt!, Karl Marx oder das Kapitel vom Kapital und Snowdown begleitet von Nico Lippolis, spielt Les Temps de Cerises im Akkordeon-Duo mit Sir Henry und wird von ihm begleitet bei den Brecht Liedern Mackie Messer (in der französischen Version) und ihrem Abschiedslied für die Volksbühne, dem Alabama-Song.

«Oh show us the way to the next little dollar…oh don`t ask why...for we must find the next little dollar for if we don`t find the next little dollar, I tell you we must die…! Oh moon of Alabama, we now must say goodbye, we`ve lost our god old mama and must have dollar, oh, you know why…!»

Bertolt Brecht

AvT_Brecht_HI4A7254AVT_SirHenry_VB_Linke_LarsPeters_g

AvT_Nico_Linke_Volksbühne_HI4A7475Applaus_HI4A7484

Fotos © Linke_Lars Peters

PRESSE

«…zum Jubiläum in der Volksbühne singt Annika von Trier, deren Stimme mühelos den Theatersaal füllt.» SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, Markus Mayr 17. Juni 2017

************************************

Mai 2017

Record Release Konzert am 30. Mai

Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz Berlin im Roten Salon (Palais Wittgenstein)

mit Spezial Gast Kalle Mews am Schlagwerk

https://vimeo.com/219489314

AnniKa von Trier - Roter Salon VolksbühneAnniKa von Trier - Roter Salon VolksbühneAnniKa von Trier - Roter Salon Volksbühne

AnniKa von Trier - Roter Salon Volksbühne

Fotos © Demian Bern

PRESSE

Radiosendung mit Gerd Heger SR 2, 30. Mai 2017

http://www.sr.de/sr/sr2/sendungen_a-z/uebersicht/rendezvous_chanson

Porträt im Tagesspiegel von Frederic Jage-Bowler,  29. Mai 2017

http://www.tagesspiegel.de/berlin/kleinkunst-an-der-volksbuehne-gesellschaftskritik-mit-dem-akkordeon/19861552.html

CD Kritik von Jens Uthoff in der taz «Comedian Rhapsody», 24. Mai 2017

http://www.taz.de/!5403013/

Die CD «GERADE JETZT!» ist erschienen!

Live-Konzert im ORF RadioKulturhaus Wien

Ab sofort hier erhältlich: geheimclub(at)annika-von-trier.com und bei Konzerten

CD_Cover_AVT_Gerade_Jetzt_web

***********************************

April 2017

AnniKa von Trier hat im April vom Ministerium für Forschung, Wissenschaft und Kultur des Landes Brandenburg ein Literaturstipendium auf dem Schloss Wiepersdorf bekommen und wird 2017 zwei Monate dort zum Schreiben verbringen.

***********************************

März 2017

AnniKa von Trier hat am 18. März beim deutsch-französischen Chansonpreis den 1. Preis für ihr Salzlied «Salz kamma gut in Wunden streuen» gewonnen, sowie den 2. Preis für die deutsche Chansoninterpretation.

Moderiert wurde der Abend von Monsieur Chanson des Saarländischen Rundfunks Gerd Heger.

***********************************

Ausverkaufte Premiere – Hommage an Hannah Höch

#DIPTAM #DADA #DIGITALIS oder Ich will mein Löwenmäulchen nicht halten!

im Camaro Haus Berlin am 24. März in der Ausstellung des VdBK «Fortsetzung folgt!»

http://www.camaro-stiftung.de/content/ausstellungen_fortsetzung-folgt-02.htm

***********************************

Buchpremiere

Zur Premiere der Hommage an Hannah Höch im März ist der poetische Blumentext «Hannahs Garten oder die dadaistin verwandelt alles in blumen» mit Original-Typografiken (Bleisatz und Handpressendruck) der Münchner Grafikerin und Buchkünstlerin Annette Vogel (www.vogelpresse.de) als limitiertes Heft (Auflage 100 Stück) erschienen.

Inspiriert von dem Garten Hannah Höchs hat AnniKa von Trier den Text, der nur aus Blumen besteht, die Hannah Höch zwischen 1939-1978 angebaut hat, als Hommage an sie geschrieben.

Hörprobe unter  http://annika-von-trier.com/hommage-an-hannah-hoech

Zusendung auf Anfrage unter geheimclub@annika-von-trier.com oder www.vogelpresse.de

hannah_aussen_red-web satz_in_maschine2_ol_web2

**********************************

AKTUELLES PROGRAMM « G E R A D E   J E T Z T ! »

Premiere 15. Januar 2016 PANORAMABAR, Karl-Marx-Allee im Haus Berlin

https://vimeo.com/annikavontrier – Live im ORF Radiokulturhaus Wien – 20.10.16

***************************************************************************************

VINDOBONA VARIETE  Wien 23. Februar 2015 Internationales Akkordeonfestival Wien

vindobona-schrei_300Hand_Akkordeon_250
Fotos © Le monsieur Flash www.curious.zone

*********************************************************************************

PREVIEW IN NEW YORK

3S6_88033S6_8746

Fotos © Klaus-Peter Statz

2014 September 16 @ Gotham Comedy Club, German Forum, New York

Singer/ Songwriter AnniKa von Trier lives in Berlin. In her brand new songs, she describes the actual feeling of the Berlin life and our relationship to time – the “Zeitgeist” between East and West, 24/7, digital-bohemia, patchworkfamilys and city gentrification. She will premiere this work in NY, singing and accompanying herself on her accordion.

2014-09-20 BSheehan18.58.33kl2014_09_NY_Flagge_kl2075

Foto © Beowulf Sheehan              Foto © AnniKa von Trier