GERADE JETZT! Urbane Lieder am Akkodeon

AnniKa von Trier ist ein Wortschopf. Mit ihren sprachspielerischen und gesellschaftspolitischen Liedern am Akkordeon trifft sie – Gerade jetzt! – humorvoll den Nerv der Zeit. Die Digitale Überforderung in Jederzeit erreichbar am Randes des Weltuntergangs mit einer unermüdlichen Stehaufmädchen-Standhaftigkeit sind ihre Themen. Sie besingt den Phantomschmerz, das Zaudern in Zauderspruch, den Überfluss des Überflüssigen in Window-Shopping und Kühlschrank uptown und den Gebäudekomplex als Antwort auf die Wohnungsnot.

Die Wertschätzung der Lebenszeit in Prenez-le temps d`aimer und die Liebe zur Natur sind ihr Anliegen. Singen ist für sie die lebendigste Art der Kommunikation mit anderen Menschen, der Dialog mit dem Akkordeon ihr Ausdrucksmittel.

Anfang der 90er Jahre fand die Performancekünstlerin als Palma Kunkel – Die singende Tellermiene auf einer Ostberliner Straße ein Akkordeon. Der Beginn einer großen Freundschaft. Seit 1994 ist sie professionell mit Eigenproduktionen international unterwegs beim Adelaide-Cabaret-Festival in Australien, dem Deutschen Haus der New York University, quer durch Theater in Deutschland und in den schönsten Gärten und Gutshäusern der Uckermark. 2015 veröffentlichte der Alexander Verlag Berlin ihr Tagebuch einer Hospitantin – Volksbühne Berlin 1992/93, das neben ihrer Theaterlehrzeit als Dramaturgie- und Regieassistentin an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz auch ihre Anfänge als Musikerin beschreibt.

Seit 2016 ist sie als AnniKa von Trier mit ihren Urbanen Liedern am Akkordeon Gerade jetzt! zu erleben.

Vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg erhielt sie 2017 ein Literaturstipendium im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf. Dort entstand die Idee zu ihrem lautmalerischen Text Brandenburger Brief – Bettine von Arnim an Achim von Arnim 1816, der sich aus 459 Brandenburger Ortsnamen zusammensetzt und der 2020 im AvT-Verlag publiziert wurde. Ihr Hörspiel Wer WAGENITZ, der nichts gewinnt! über Bettine von Arnim, Jenny Marx und Hannah Höch (RBB 2019, Regie: Heike Tauch) war nominiert für den Deutschen Hörspielpreis der ARD. 2021 war sie Stadtschreiberin in Schloss Rheinsberg für das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum. 2023 Premiere GERADE JETZT -Vol. 3 in der ufa Fabrik Berlin.

die Andere Welt Bühne
Garzauer Strasse 20
15344 Strausberg

Anfahrt
S5:
S-Bahnhof Hegermühle
(ca. 900 m zu Fuß zu uns)

Tram 89:
Station Schlagmühle
(ca. 300 m zu Fuß zu uns)

mit dem Auto:
A10 Richtung Frankfurt/O., Prenzlau bis Ausfahrt Altlandsberg, Strausberg, links abbiegen auf Hönower Chaussee, nach 13 km rechts abbiegen auf Garzauer Strasse

karten@dieandereweltbuehne.de

Kartentelefon: 015167761074
oder an der Abendkasse