• Mi
    22
    Apr
    2020
    21.05 UhrDeutschlandfunk

    Deutschlandfunk QUERKÖPFE

    Autorin & Regie: Heike Tauch

  • Sa
    02
    Mai
    2020
    20 UhrMon ami Weimar
    SALON MIT EXPERTEN - eine politische Musikrevue
    Lieder: AnniKa von Trier - Puppenanimation: Suse Wächter - Schlagzeug: Matthias Trippner
    AnniKa von Trier spielt ihre Lieder in einem eigenwilligen Salon mit illustren Gästen: Dr. Sigmund Freud, Henry Ford & Karl Marx gehen dort ein und aus. Mit graziöser Leichtigkeit und verspieltem Humor widmet sich der Abend Themen wie Digitalisierung, Gentrifizierung,  der Verknüpfung von Autoindustrie und Kreativität und der ökologischen Krise. Und über allem liegt: Das Kapital. 

    Video GEBÄUDEKOMPLEX https://www.youtube.com/watch?v=rWXT1UQl1wg

    Foto: Thea Weires

    Suse Wächter Puppenanimation, Puppenbau, Stimmkunst

    ist Puppenanimateurin, Puppenbauerin und Theaterregisseurin. Sie studierte an der Ernst-Busch- Schauspielschule und arbeitete in zahlreichen Theaterprojekten mit Jürgen Kuttner und Tom Kühnel, so wie in Projekten des Videokünstlers Julian Rosefeldt, z.B. für den Film „Manifesto.“ Seelen und Körper, Menschen und Puppen, lässt Suse Wächter aufeinander los und erschafft Abende voller Anarchie, Erkenntnis und immer wieder Magie.

    Matthias Trippner Schlagzeuger, Pianist und Komponist

    Matthias Trippner studierte 1994-1999 Jazz an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

    Seit 1992 ist er als Musiker international unterwegs auf Festivalkonzerten und ein gefragter Studiomusiker. Seit 2001 ist er auch Theaterkomponist und -musiker an verschiedenen Theatern tätig, u.a.:
    Schaubühne am Lehniner Platz Berlin, Volksbühne Berlin, Deutschen Theater Berlin, Gorki Theater, Berliner Ensemble,  Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Schauspiel Graz, Schauspielhaus Dresden.

  • Do
    07
    Mai
    2020
    18 Uhr Stadt- und Landesbibliothek Potsdam

    Lesung BRANDENBURGER BRIEF Bettine von Arnim an Achim von Arnim & Musik

    Dankveranstaltung für Buchpaten

  • Sa
    16
    Mai
    2020
    20 UhrUfa Fabrik Berlin - Varietésalon
    SALON MIT EXPERTEN - eine politische Musikrevue
    Lieder: AnniKa von Trier  - Puppenanimation: Suse Wächter - Schlagzeug & Keyboard: Matthias Trippner
     
    AnniKa von Trier spielt ihre Lieder in einem eigenwilligen Salon, in dem illustre Gäste ein- und ausgehen: Dr. Sigmund Freud, Henry Ford &  Karl Marx. Mit graziöser Leichtigkeit und verspieltem Humor widmet sie sich im Dialog mit ihren Gästen und in ihren Liedern Themen wie Digitalisierung, Gentrifizierung, der Verknüpfung von Autoindustrie und Kreativität und der ökologischen Krise. Und über allem liegt: Das Kapital. 
    Fotos © Thea Weires

    You Tube Video 

    *****************

    Suse Wächter Puppenanimation, Puppenbau, Stimmkunst

    ist Puppenanimateurin, Puppenbauerin und Theaterregisseurin. Sie studierte an der Ernst-Busch- Schauspielschule und arbeitete in zahlreichen Theaterprojekten mit Jürgen Kuttner und Tom Kühnel, so wie in Projekten des Videokünstlers Julian Rosefeldt, z.B. für den Film „Manifesto.“

    Ein zentrales Projekt ihres Schaffens trägt den Titel „HELDEN DES 20. JAHRHUNDERTS - Ein Hysterienspiel mit Puppen.“ Damit entstand im Verlauf vieler Jahre eine Ahnengalerie berühmter Persönlichkeiten in mehr als 100 Miniaturportraits - eine Art Ensemble der Untoten.

    Matthias Trippner Schlagzeuger, Pianist und Komponist

    Matthias Trippner studierte 1994-1999 Jazz an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

    Seit 1992 ist er als Musiker international unterwegs auf Festivalkonzerten und als Studiomusiker,
    CD-Veröffentlichungen u.a. mit Stefan Raab (Köln), Conexiao Berlin (Berlin), rad. (San Francisco) und Christoph Titz (Berlin).

    Seit 2001 ist er auch Theaterkomponist und -musiker an verschiedenen Theatern tätig, u.a.:
    Schaubühne am Lehniner Platz Berlin, Volksbühne Berlin, Deutsches Theater Berlin, Gorki Theater, Berliner Ensemble,  Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Schauspiel Graz, Schauspielhaus Dresden.

    Aktuell zu hören in "Hasta la Westler, Baby" im Deutschen Theater von Tom Kühnel und Jürgen Kuttner.

  • Mi
    20
    Mai
    2020
  • Sa
    23
    Mai
    2020
    19.30 UhrHotel Elephant Weimar

    Konzert GERADE JETZT! im Hotel Elephant Weimar

  • So
    07
    Jun
    2020
    15 UhrGarten der Dadaistin Hannah Höch

    Collage © Annika von Trier

    Garten der Dadaistin Hannah Höch in Berlin

    Sonntag, 07. Juni um 15 Uhr (Einlass)


    # DIPTAM # DADA # DIGITALIS oder Ich will mein Löwenmäulchen nicht halten!

    Hommage an Hannah Höch
    Die Sängerin und Performancekünstlerin ANNIKA VON TRIER collagiert sich selbst und ihre Lieder mit poetischen Texten zwischen Anarchie und Anna Blume in ihrer Hommage an Hannah Höch. Im Zeitgeist des Patchwork zaubert sie mit lindgrünem Akkordeon und Luxusjuxen am Theremin eine verblümte Hommage an die Dadaistin und Mutter Courage der Collage HANNAH HÖCH. Mit Briefen und Notizkalendertexten Hannah Höchs, die sie im Archiv der Berlinischen Galerie gefunden hat, zeichnet sie ein Lebensporträt der Künstlerin.

    GartenHH_F_L_Heinz

    AVT_GartenHHoech_F_R_Szameit_klGartenHH_F_LHeinz2

    Fotos © Lucas Heinz und Rudi Szameit

    15.00 Uhr Einlass, Begrüßung Christina Bauersachs
    15.30 Uhr Konzert & Lesung: Hommage an Hannah Höch
    (2 x 40 Min. mit Pause)

    Adresse: An der Wildbahn 33, 13503 Berlin-Heiligensee (Reinickendorf) www.hannah-hoech-haus-ev.de

    Mit Voranmeldung! Begrenzte Platzzahl!

    Reservierung unter karten(at)annika-von-trier.com

    Eintritt: 15 €, Künstler: 10 €

    Weißwein & Wasser, Café & Hausgemachte Kuchen vor Ort...

    WEGBESCHREIBUNG
    *U 6 bis Alt-Tegel, Umsteigen Bus 133 Richtung Alt-Heiligensee bis Haltestelle Bekassinenweg, dann noch ca. 10 Min Fußweg.
    *S 25 bis Haltestelle Schulzendorf, Bahnsteig in Fahrtrichtung verlassen, dann noch ca. 10 Min. Fußweg.
    *PKW Autobahn A 111, Ausfahrt Schulzendorfer Straße
    Adresse: An der Wildbahn 33, 13503 Berlin-Heiligensee

    https://annika-von-trier.com/hommage-an-hannah-hoech/

     

     

  • Sa
    20
    Jun
    2020
    Kulturkirche - Parstein Musik Festival

    PARSTEIN MUSIK FESTIVAL

    Samstag, 20. Juni

    Konzert GERADE JETZT!

  • So
    19
    Jul
    2020
    15 UhrGarten der Dadaistin Hannah Höch

    Collage © Annika von Trier

    Garten der Dadaistin Hannah Höch in Berlin

    Sonntag, 19. Juli um 15 Uhr (Einlass)


    # DIPTAM # DADA # DIGITALIS oder Ich will mein Löwenmäulchen nicht halten!

    Hommage an Hannah Höch
    Die Sängerin und Performancekünstlerin ANNIKA VON TRIER collagiert sich selbst und ihre Lieder mit poetischen Texten zwischen Anarchie und Anna Blume in ihrer Hommage an Hannah Höch. Im Zeitgeist des Patchwork zaubert sie mit lindgrünem Akkordeon und Luxusjuxen am Theremin eine verblümte Hommage an die Dadaistin und Mutter Courage der Collage HANNAH HÖCH. Mit Briefen und Notizkalendertexten Hannah Höchs, die sie im Archiv der Berlinischen Galerie gefunden hat, zeichnet sie ein Lebensporträt der Künstlerin.

    GartenHH_F_L_Heinz

    AVT_GartenHHoech_F_R_Szameit_klGartenHH_F_LHeinz2

    Fotos © Lucas Heinz und Rudi Szameit

    15.00 Uhr Einlass, Begrüßung Christina Bauersachs
    15.30 Uhr Konzert & Lesung: Hommage an Hannah Höch
    (2 x 40 Min. mit Pause)

    Adresse: An der Wildbahn 33, 13503 Berlin-Heiligensee (Reinickendorf) www.hannah-hoech-haus-ev.de

    Mit Voranmeldung! Begrenzte Platzzahl!

    Reservierung unter karten(at)annika-von-trier.com

    Eintritt: 15 €, Künstler: 10 €

    Weißwein & Wasser, Café & Hausgemachte Kuchen vor Ort...

    WEGBESCHREIBUNG
    *U 6 bis Alt-Tegel, Umsteigen Bus 133 Richtung Alt-Heiligensee bis Haltestelle Bekassinenweg, dann noch ca. 10 Min Fußweg.
    *S 25 bis Haltestelle Schulzendorf, Bahnsteig in Fahrtrichtung verlassen, dann noch ca. 10 Min. Fußweg.
    *PKW Autobahn A 111, Ausfahrt Schulzendorfer Straße
    Adresse: An der Wildbahn 33, 13503 Berlin-Heiligensee

    https://annika-von-trier.com/hommage-an-hannah-hoech/

     

     

  • So
    02
    Aug
    2020
    15 UhrGarten der Dadaistin Hannah Höch

    Collage © Annika von Trier

    Garten der Dadaistin Hannah Höch in Berlin

    Sonntag, 02. August um 15 Uhr (Einlass)


    # DIPTAM # DADA # DIGITALIS oder Ich will mein Löwenmäulchen nicht halten!

    Hommage an Hannah Höch
    Die Sängerin und Performancekünstlerin ANNIKA VON TRIER collagiert sich selbst und ihre Lieder mit poetischen Texten zwischen Anarchie und Anna Blume in ihrer Hommage an Hannah Höch. Im Zeitgeist des Patchwork zaubert sie mit lindgrünem Akkordeon und Luxusjuxen am Theremin eine verblümte Hommage an die Dadaistin und Mutter Courage der Collage HANNAH HÖCH. Mit Briefen und Notizkalendertexten Hannah Höchs, die sie im Archiv der Berlinischen Galerie gefunden hat, zeichnet sie ein Lebensporträt der Künstlerin.

    GartenHH_F_L_Heinz

    AVT_GartenHHoech_F_R_Szameit_klGartenHH_F_LHeinz2

    Fotos © Lucas Heinz und Rudi Szameit

    15.00 Uhr Einlass, Begrüßung Christina Bauersachs
    15.30 Uhr Konzert & Lesung: Hommage an Hannah Höch
    (2 x 40 Min. mit Pause)

    Adresse: An der Wildbahn 33, 13503 Berlin-Heiligensee (Reinickendorf) www.hannah-hoech-haus-ev.de

    Mit Voranmeldung! Begrenzte Platzzahl!

    Reservierung unter karten(at)annika-von-trier.com

    Eintritt: 15 €, Künstler: 10 €

    Weißwein & Wasser, Café & Hausgemachte Kuchen vor Ort...

    WEGBESCHREIBUNG
    *U 6 bis Alt-Tegel, Umsteigen Bus 133 Richtung Alt-Heiligensee bis Haltestelle Bekassinenweg, dann noch ca. 10 Min Fußweg.
    *S 25 bis Haltestelle Schulzendorf, Bahnsteig in Fahrtrichtung verlassen, dann noch ca. 10 Min. Fußweg.
    *PKW Autobahn A 111, Ausfahrt Schulzendorfer Straße
    Adresse: An der Wildbahn 33, 13503 Berlin-Heiligensee

    https://annika-von-trier.com/hommage-an-hannah-hoech/

     

     

  • Sa
    17
    Okt
    2020
    20 UhrUfa Fabrik Berlin

    ARD Hörspieltage Foto © SWR/Oliver Reuther

    AnniKa von Trier hat sich mehrfach selbst neu erfunden. Nach ihrer «Theaterausbildung» an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und ihrer Arbeit dort als Regie- und Dramaturgieassistentin, hat sie 1995 den Sprung in das freie Künstlerinnenleben gewagt. Als Sängerin, Akkordeonistin, Performancekünstlerin, Liedermacherin, Buch- und Hörspielautorin und seit neuestem auch als Geräuschemacherin für Live-Hörspiele, entdeckt sie immer wieder neue Fähigkeiten und entwickelt sich stetig weiter.

    Begonnen mit literarischen Chansonprogrammen und der Kunstfigur Palma Kunkel - Die singende Tellermiene, auf die Die Handtaschenträgerin folgte, ist sie seit 2014 AnniKa von Trier und spielt seit 2016 zum ersten Mal ein abendfüllendes Programm nur mit eigenen Liedern. 2017 mit dem Deutsch-französischen Chansonpreis ausgezeichnet und 2019 für ihr erstes Hörspiel «Wer Wagenitz, der nichts gewinnt» (RBB) nominiert für den Deutschen Hörspielpreis der ARD, setzt sie jetzt ganz auf ihre eigene Sprache.
    Sie spielt ihre 25 Lieblingslieder der letzten 5 Jahre und erfindet selbstverständlich 2020 noch ein paar neue dazu.